Freitag, 6. Mai 2016

Wenn der Muttertag ein schmerzhafter Tag ist:

hier ist ein Strauß für Dich! 
 

Ich habe ihn eigenhändig gepflückt und an diejenigen von euch gedacht die so gerne Mama sein wollten - oder die noch hoffen es zu werden. Weil Euch am Sonntag niemand viel zu früh aufweckt und einen selbsgepflückten Strauß  und ein gemaltes Bild entgegenhält, lasst es bitte mich für euch machen.

Ich will Dir DANKE sagen.


Danke für jeden Augenblick im vergangenen Jahr, an dem du dich um Gottes geliebte Kinder gekümmert hast.

Danke für deine Fürsorglichkeit, für deine Hingabe im kleinen, alle die Momente die kaum jemand wahrgenommen hat. 

Danke, dass du deine Sehnsucht bewahrst, ein Ort an dem dir Gott immer wieder ganz nah begegnen kann. 

Danke, dass du kein fertiges, sattes Leben lebst sondern uns deine Bedürftigkeit immer wieder zum Geschenk machst. 

Danke, dass du mir vor Augen führst dass Gottes Familie viel größer und reicher und einmal-rund-um-den-Globus ist wenn ich in der Gefahr stehe mich in meiner kleinen Welt gemütlich einzurichten.

Danke, dass du in meinem Kind keinen Störenfried siehst. Danke, dass du ihn siehst, anschaust und dich an ihm freuen kannst - auch wenn er vielleicht an deinem größten Schmerz rührt.

Danke, dass du ein paar Abenteuer für mich miterlebst und deine Reiseberichte meine Träume am leben halten. 

Danke dass du neues Leben hervorbringst, Menschen begleitest, sie schützt und pflegst und im Arm hältst  und mutig all die Wege gehst  für die meine Beine gerade oft viel zu müde sind.

Danke für deine Geduld und Liebe. 

Ich sehe dich. Gott sieht dich. 

Danke.

Kommentare:

  1. *fettes Lächeln*
    und das, wo ich nicht mal Mutter bin --- DANKE!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habs gleich meiner besten Freundin weitergeleitet- so tolle Worte hätte ich nicht gefunden! Danke!
    Liebe Grüße, Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut mich. Danke für die RÜckmeldung Judith und liebste Grüße zurück!!!

      Löschen