Dienstag, 9. Februar 2016

Über Freude, mitfreuen und die Tafel, an der wir satt werden.

Am Montagmorgen bin ich müde in unsere Wohnung gestolpert (nachdem ich Samu in die Kita gebracht habe) und Heio hat mich mit einer Überraschung empfangen. MEIN BUCH ist angekommen!!! 


Da ist das Ding!


Und Heio füllt die Sektgläser und freut sich einfach mit. Dafür liebe ich ihn. Es erinnert mich an Worte von Margot Kässmann:

" Manche Menschen können das: andere über sich hinauswachsen lassen. Eltern, Trainer, Freundinnen die stolz in der zweiten Reihe stehen hinter dem der glänzt. Wenn wir uns mitfreuen an den Erfolgen anderer, ist das ein Zeichen von eigener Balance und Verwurzelung. Und es ist eine Haltung der inneren Freiheit."

Heio hat diese innere Freiheit. Er kann das. Und ich habe Freunde, die das auch können. Die sich einfach mit mir mitfreuen, an diesem kleinen Buch, das im letzten Jahr entstanden ist.  Ein Jahr in dem ich vor allem müde war und erschöpft. In dem ich einiges loslassen musste, einfach weil ich es nicht mehr halten konnte. Und in diesem leeren Raum ist etwas gewachsen. Worte, Geschichten, von denen ich so sehr hoffe, dass sie ermutigend sind und ein bisschen dazu beitragen, dass die Freude über Gottes Gnade und die Dankbarkeit zu Gottes Ehre zunimmt. Auch wenn sich das vielleicht ein bisschen fromm anhört - das wäre mein größter Wunsch. Das wäre "Erfolg" für mich. 
Und dann habe ich heute mein Buch mal in meinem Bücherregal "probegestellt". (bisschen peinlich, ich weiß). Natürlich zwischen meinen Lieblingsbüchern. Neben Brennan Manning und Henri Noeven. Mein kleines Buch dazwischen! Whow. Meine Gedanken, mein Leben mit Jesus. Deine Geschichte könnte auch hier stehen. Am Ende kann jedes Leben eine wunderbare Geschichte über Gottes Gnade werden (sogar eine eher gewöhnliche Geschichte wie meine eigene).
 

Wenn ihr in Deutschland wohnt und das Buch haben wollt und mich ein bisschen damit unterstützen wollt,  könnt ihr mir  gerne eure Adresse mailen (unter chris.f@freenet.de) und ab nächste Woche macht es sich auf den Weg zu euch. Mit persönlicher Widmung. (für 10,99 inkl. 1 Euro Porto). Oder ihr könnt es direkt beim Verlag bestellen, bei eurem lokalen Buchhändler kaufen, ansonsten halt bei Amazon;-). Und wenn euch das Buch gefällt und ihr gerne mal eine Lesung bei euch machen würdet (evtl. auch mit musikalischer Unterstützung) - egal ob beim Frauenfrühstück, im Wohnzimmer oder bei einem gemütlichen Gemeindeabend - meldet euch einfach.

So. Das war der glückliche Anfang meiner Woche. Gestern Abend saß ich dann wieder mit bedrückter Stimmmung neben Heio. Meine alten Zweifel waren da, ob das was ich tue und schreibe wohl gut genug ist. Die Unzufriedenheit pflanzte sich wie ein fetter Gast, neben mich auf den Sofa und knabberte an meiner Freude. Nachdenklich ging ich in`s Bett.
Heute morgen höre ich eins der Lieder, das ich immer mal wieder anhören muß. Weil die Worte so wahr sind: "This world is not enough for me! Take the world, but give me you. Jesus.  We need you!"
Und ich weiß wieder wer meinen Hunger stillt. Nicht das Buch im Buchregal (über das ich mich weiter richtig freuen werde! Andere "Sofagäste" werden einfach runtergeschmissen:-)). Nicht Erfolge, gute Rezessionen und freundliche Kommentare. Das alles wird nie, niemals genug für meine hungrige Seele sein. Die ganze Welt ist mir nicht genug. Ich brauche etwas anderes:
Am Sonntag hatten wir einen total schönen Gottesdienst bei den Jesusfreaks. Heio hat richtig gut gepredigt (und ich saß auf meinem Stuhl und hab mich mitgefreut:-)), Wir haben das Abendmahl gefeiert und danach haben alle Tische im Raum zu einer großen Tafel zusammengeschoben. Jeder hat etwas zum Essen ausgepackt und der Tisch war übervoll mit leckeren Sachen. Wir haben zusammen gegessen, getrunken, geredet, uns über den großen Tisch zugelächelt, manche haben noch die Arme umeinander gelegt und füreinander gebetet. Ich saß die meisten Zeit einfach nur da und hab den Anblick genossen. Und ich dachte mir: genau das ist es (das habe ich auch in mein Buch geschrieben): Das brauchen wir, das brauche ich, jeden Tag. Mich an seinen Tisch setzen und sein Lächeln über der gedeckten Tafel auffangen. Mich umarmen lassen. Und Gnade trinken. 

Die Welt ist nicht genug. Give me you, Jesus. We need you.


Ach, noch eine Sache noch für meine treuen Blogleser: In 5 Kapitel, von den 32 die im Buch sind, habe ich inhaltlich etwas von meinen Blogberichten übernommen. Natürlich nochmal neu bearbeitet. Aber ich finde ihr solltet das wissen. Hoffe die restlichen 27 Kapitel machen das wieder gut:-) 

Kommentare:

  1. Und ich freu mich auch mit!!! Am liebsten würd ich dich jetzt ganz fest drücken und mit dir drauf anstoßen. Ach, ist das toll - ich freu mich schon so auf dein Werk. Wahnsinn....hätten wir das vor drei Jahren gedacht????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa- lass uns anstoßen, spätestens im Bookclub. Danke für dein Mitfreuen und sowieso - du hast an dem ganzen einen nicht unbedeutenden Anteil:-). Ich drück dich zurück, du Liebe!

      Löschen
  2. Hallo ! Das liest sich sehr spannnend. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Buch und deinem Werk.

    Viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Andrea für die Glückwünsche! Liebe Grüße zurüch zu dir!

      Löschen
  3. Liebe Christina, herzlichen Glückwunsch zu deinem Buch. Da werde ich dir noch schnell eine Mail schicken und in Vorfreude schwelgen. Und nach dem Lesen ist sicher ein Platz in meinem Bücherregal sein, vielleicht neben Henri Nouwen... Sei gesegnet Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, gerne neben Henri Nouwen:-). Dank dir für deine lieben worte Kerstin. Werd dir gerne das Buch zuschicken.

      Löschen
  4. Meinen HERZLICHEN Glückwunsch, werte Frau Schreiber-Kollegin!
    Du schreibst "Deine Geschichte könnte auch hier stehen."
    Selbstverständlich könnte sie das, die eine, die zweite, die anderen alle! Ich freu mich sehr, dein Bücherregal zu füllen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da steht ja schon eins von dir! Samu muß schnell größer werden damit er es endlich lesen kann:-). Liebste Grüße zurück!

      Löschen
    2. stimmt, du hast das Fußballbuch.
      aus ganz eigenem Interesse möchte ich dir das Tiergeschichtenbuch empfehlen. Mein Erzähler, ein altes Pferd, legt die Schöpfungsgeschichte aus und kommt zu einem theologisch interessanten Schluss.

      Löschen
  5. Liebe Christina, gratuliere zu deinem Buch und ich hoffe die ungebetenen Sofagäste wirst du hartnäckig hinauswerfen, bis sie sich nicht mehr zu kommen trauen :-); nachdem ich in Österreich wohne, kann ich es nicht bei dir bestellen :-( glg Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Stefanie! Ja, ich versuche den Sofa ein bisschen sauber zu halten:-).Würde dir das Buch schon nach Österreich schicken, aber das wird mit dem Porto so teuer (3 Euro!), dass es für dich bestimmt besser ist es direkt zu kaufen.
      Ganz liebe Grüße uns Segen zu dir in`s schöne Nachbarland!!!!

      Löschen
  6. Wahnsinn, super, Glückwunsch,grossartig- werde das Buch auf jeden, jeden Fall kaufen und freue mich total darauf, es zu lesen. Trink noch eine Flasche Sekt und freu Dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Barbara für dein mitfreuen! Und wann schreibst du dein Buch?!:-) Liebste Grüße zu Dir in den Norden!
      Christina

      Löschen
    2. Da muss ich, glaub ich, erstmal meinen blog auf die Reihe kriegen...lol

      Löschen
  7. Herzlichen Glückwunsch zum Buch! Ich freu mich über dich, deinen Blog und auch dein Buch. Habe begeistert die Leseprobe verschlungen und es nun als Ebook vorbestellt und freu mich auf die Freischaltung am 15.2.
    Du bist ein großartiger Gedanke Gottes, ich glaube, er tanzt vor Freude über dich :-)
    LG Nicola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Niola! Was für ermutigende Worte- DANKE.Ganz vIel Freude beim Lesen und liebste Grüße zu Dir!

      Löschen
  8. He Christina! Yeahi! Da ist es!Großes Mitfreuen, hier! Wir sind Ostern in der Gegend und da nehme ich es gerne mit! Liebste Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. juhu, danke, liebe Andrea! Da freu ich mich auf Ostern :-)
      Einen dicken Drücker zu Euch nach Bochum!!!

      Löschen
  9. Wow, wie cool! Ich hätte gern ein Exemplar!!! (Falkertstr.54, 70176 Stuttgart) Und das mit der Lesung im Wohnzimmer klingt mega gut! Lass mich da doch mal Konditionen und so wissen. Email Adresse ist nach wie vor dieselbe bei Googlemail :)
    Liebe Grüße Tabea Weiler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach wie schön, Tabea! Klar schick ich dir das Buch zu. Kannst du mir vielleicht noch kurz ne e-mail schicken? (finde deine grade leider nicht). chris.f@freenet.de

      Löschen